Eingang   I   Sachbuch   I   Prosa   I   Lyrik   I   Audio   I   Gesamtliste   I   Kurse   I   Impressum   I   AGB   I   Datenschutzerklärung

 


Konzentration und Achtsamkeit

Trance-Geschichten für Kinder

 

Friebel, Volker (2014): Konzentration und Achtsamkeit – Trance-Geschichten für Kinder. Tübingen: Edition Blaue Felder. eBuch, nur für Amazon Kindle: 52.000 Zeichen, 3,99 Euro.

Das Buch enthält Trance-Geschichten für Kinder zu Konzentration und Achtsamkeit. Die Trance -Geschichten entspannen und fördern Grundfertigkeiten zur Konzentration.

 

Konzentrationsprobleme nehmen seit Jahren zu. Je mehr Erziehungsaufgaben Kindergarten und Vorschule übernehmen, umso häufiger finden sich entsprechende Klagen schon dort. Und in der Schule sowieso.

Dieses Buch enthält einige Trance-Geschichten zur Förderung von Grundlagen der Konzentration. Konzentration meint die auf eine bestimmte Aufgabe zugespitzte Aufmerksamkeit. Verwandt ist die Achtsamkeit, die sich als breite, nicht zugespitzte Aufmerksamkeit und ein Vorherrschen der Wahrnehmung kennzeichnen lässt. Achtsamkeit ist damit eine der Vorbedingungen der Konzentration.

Die Aufgabe überhaupt erst wahrzunehmen, ist ein wichtiger Aspekt der Konzentration. Dazu ist eine Sensibilisierung von Hören und Sehen nützlich. Aufmerksamkeitsgestörte Kinder haben oft bereits Probleme damit, richtig zuzuhören und das Problem selbst zu formulieren.

Auch reagieren sie oft zu schnell. Die eigene Reaktion zu verzögern, so dass für die richtige Wahrnehmung und das Durchdenken des Problems mehr Zeit bleibt und nicht nur spontan nach dem ersten Eindruck gehandelt wird, ist ein weiterer Aspekt.

Diese Sensibilisierung der Wahrnehmung und die Reaktionsverzögerung nehmen einen breiten Raum in den Trance-Geschichten ein. Außerdem geht es um Planung, Überprüfung und – gleichfalls sehr wichtig – Motivation.

Die Themen werden in den Trance-Geschichten kindgerecht behandelt. Vieles davon lässt sich gut in den Alltag übertragen. Darüber sollte nach den Geschichten mit dem Kind gesprochen werden.

Die Trance-Geschichten führen zuerst in eine tiefe Entspannung. Es folgt die Beschäftigung mit Aspekten von Achtsamkeit und Konzentration. Anschließend kehren wir wieder in unseren Alltag zurück. Das kann etwa so aussehen, dass wir zuerst in der Vorstellung unter Entspannungssuggestionen eine Treppe hinabsteigen, eine Wiese betreten, dort etwas erleben, dann die Treppe wieder hinaufsteigen, in unser waches Leben.

 

Erhältlich nur als eBuch im Kindle-Format (Amazon, Klick auf das Bild oben links).

 

 

Aktuell 12.04.2014 auf www.Blaue-Felder.de, erstellt 12.04.2014
Alle Rechte bei Volker Friebel, Tübingen